Eröffnung eines eigenen Blogs -sensationell!-

 Hallo, liebe Leute! -also ich schreib das jetzt mal so, weil das ist ja auch irgendwie Sinn eines Blogs: Dass Leute einen zu-lesen (statt zuhören)
  Ich habe schon viele viele Jahre Tagebuch geschrieben, aber seit ich als Vollzeitmama zuhause mein eigenes Familienunternehmen gestartet habe und bis auf meine Kaffeeklatschstunden und Telefongespräche mit Freunden sonst nicht so viel Ansprache übern Tag habe, reicht es mir nicht mehr. Ich finde nämlich, dass man als Mama zuhause echt verdammt viel leistet und das möchte ich mir selbst honorieren, in dem ich "der Welt" mitteile, wie ich mein Leben so meistere. Keine Ahnung, ob das überhaupt jemanden interessiert, aber trotzdem. Es tut mir gut, mit meinen Erlebnissen nach "draussen" zu gehen. Ich weiß es nicht, ob es anderen Müttern in meiner Situation hilft, Ihren Alltag gut zu meistern oder auch nicht. Das ist auch nicht mein Anspruch. Viele sagen ja, Sie schreiben ein Buch, weil sie anderen Leuten helfen und Mut machen wollen. Wollt Ihr meine ehrliche Meinung dazu wissen? Völliger Quatsch. Ich behaupte mal, die Leute schreiben, um sich mitzuteilen. Um Aufmerksamkeit zu bekommen und um sich selbst zu helfen. Und ich bin noch ehrlicher: Ich tu das auch so. Und ich finde das nicht schlimm. Das gute an einem Blog is doch: Die Leute entscheiden selbst, ob sie mein Geschreibsel lesen oder nicht. Bei Facebook z.B. wird es einem ja fast "aufgedrückt". Manche sind auf Facebook aus ganz anderen Gründen und bekommen regelmäßig meine Alltagskommentare aufs Auge gedrückt. Und damit is jetzt Schluss, weil ich hab ja jetzt meinen eigenen Blog. hehe.

Schön ist er ja noch nicht. Also vom Layout her, aber das ist mir auch noch relativ wurscht, weil darum gehts mir ja gar nicht. Ich will ja nur schreiben. Und wenn ich ein schönes Layout haben möchte, müsste ich wieder meinen Mann um Hilfe bitten, weil ich eine völlige "PC-Analphabetin" bin. Umso stolzer bin ich jetzt irgendwie darauf, dass ICH einen eigenen Blog habe.

Ich hoffe wirklich, dass ich auch dazu komme. Denn selbst jetzt hat sich mein frischausgeschlafener kleiner Zwerg wiedermal zu mir auf den Schoss gehieft und beobachtet begeistert die oben zugefügten Smileys. Gottseidank gibts die, denn sonst wäre er schon längst dabei, irgendwelche Stifte oder Kleber vom Tisch zu sotieren. Gar nicht lustig und ich käme zu nix und müsste viel schimpfen .

Was ich ehrlich gesagt nicht so gern und auch nicht so oft tue, weil er macht ja nichts böses, findet hald nur spitze Stifte und giftige Kleber superinteressant. Aber so gehts jetzt  ganz gut. 

23.5.13 14:27

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen